LOS Wien 22 hilft Kindern mit ADHS 


ADHS und Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten

Sie haben das Gefühl, dass Ihr Kind sich nur schwer konzentrieren kann? Wirkt es unruhig und zappelt viel herum oder ist es sehr still und Sie beobachten es oft beim Tagträumen? Wenn bei Kindern oder Jugendlichen solche Verhaltensauffälligkeiten vorliegen, lautet die Diagnose häufig ADHS oder ADS. Durch die Konzentrationsstörungen sind Betroffene beim Lernen stark beeinträchtigt und nicht in der Lage, Informationen angemessen zu verarbeiten.

Unsere Förderpädagoginnen und Förderpädagogen im LOS Wien 22 wissen aus eigener Erfahrung, dass junge Menschen mit ADHS beziehungsweise ADS besonders oft an Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten leiden. Diese müssen parallel zur ADHS therapiert werden, weil sie die Situation der Betroffenen verschlimmern und das Lernen zusätzlich erschweren. Im LOS Wien 22 verfügen wir über viel Erfahrung im Umgang mit ADHS-Kindern. Unsere Förderung ist auf ihre speziellen Bedürfnisse abgestimmt.

Symptome richtig behandeln

Die Symptome von LRS und ADHS ähneln sich stark. Nicht selten kommt es vor, dass die vermeintlichen ADHS-Symptome wie beispielsweise Probleme mit der Konzentration in Wahrheit durch eine unerkannte LRS bedingt sind. Eine umfassende Diagnose, die die Symptome richtig einordnet und auch die Lese-Rechtschreib-Fähigkeiten der jungen Menschen professionell testet, ist daher unverzichtbar. Unsere Institutsleitung Barbara Piller-Partsch kann mit dem online-gestützten diagnostischen Rechtschreibtest schreib.on ermitteln, ob beziehungsweise welche Schwierigkeiten beim Schreiben bestehen. So finden wir im LOS Wien 22 heraus, ob eine LRS zusätzlich zu ADHS vorliegt oder sogar für die entsprechenden Symptome verantwortlich sein könnte. 

LOS Wien 22

Um erfolgreich Lesen und Schreiben zu lernen, muss ein Kind bestimmte Lernschritte vollziehen. Wenn diese fehlen, bleibt der Lernerfolg aus. Im Rahmen einer pädagogischen LRS-Therapie ermittelt das LOS Wien 22 deshalb zuerst, welche Lernschritte Ihr Kind noch nicht vollzogen hat, um diese dann gezielt und individuell nachzuholen. Dazu kommen im Team des LOS Wien 22 um die Institutsleitung Barbara Piller-Partsch ausschließlich speziell ausgebildete Pädagoginnen und Pädagogen zum Einsatz. Während des Unterrichts im LOS Wien 22, Wagramer Str. 23/1/1/1.1b, A-1220 Wien, lernt und übt Ihr Kind zusammen mit anderen Schülerinnen und Schülern in passenden, kleinen Gruppen und arbeitet gezielt an der Behebung seiner Defizite im Lesen und Schreiben. 

In unserem Förderinstitut im LOS Wien 22, Wagramer Str. 23/1/1/1.1b, A-1220 Wien, helfen wir allen Schülerinnen und Schülern mit Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten, und zwar unabhängig davon, ob ihre Symptome Ursache oder Folge der Konzentrationsstörungen sind. Durch die individuelle Förderung verbessern sie nicht nur ihre Leistungen im Lesen und Schreiben, sondern gewinnen auch ihr Selbstbewusstsein zurück. Die Gesamtsituation verbessert sich durch die LRS-Therapie im LOS Wien 22 enorm – ob mit oder ohne ADHS.

Förderung im LOS Wien 22 – die beste Entscheidung!


Wir sind für Sie da! 

Mit der pädagogischen Diagnose und Behandlung von Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten bietet Ihnen unser Expertenteam um Barbara Piller-Partsch im LOS Wien 22, Wagramer Str. 23/1/1/1.1b, A-1220 Wien, wirksame Unterstützung. Rufen Sie uns am besten gleich an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin. Sie erreichen uns auch per E-Mail oder über das Kontaktformular.

Kontakt

Anmeldung und Beratung
Informieren Sie sich über unsere LRS-Förderung und lassen Sie sich kostenlos beraten:


Portrait LOS Wien 22: Mag.ª Barbara Piller-Partsch

Kostenlose Beratung:
01 8908778

Mag.ª Barbara Piller-Partsch
Wagramer Str. 23/1/1/1.1b
A-1220 Wien

E-Mail

E-Mail   | Routenplaner