Institutsleitung:
Mag. Katharina Marth
Montag:09:00 – 17:30 Uhr
Dienstag:09:00 – 17:30 Uhr
Mittwoch:09:00 – 17:30 Uhr
Donnerstag:09:00 – 17:30 Uhr
Freitag:09:00 – 17:30 Uhr
Übungszeit

Mehr Übungszeit durch Online-Lernen zu Hause

ursache_fuer_adhs_im_gehirn

Effektive Lernmethoden aus der Sicht der Hirnforschung

leselust

Leselust statt Lesefrust

 

LOS Wiener Neustadt – Ihr Spezialist bei Lese-Recht­schreib-Schwäche und Legasthenie

Liebe Eltern!

 

Ich begrüße Sie ganz herzlich auf der Website des Lehrinstituts für Orthographie und Sprachkompetenz, kurz LOS. Mein Name ist Katharina Marth und zusammen mit meinem Team sorge ich dafür, dass Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) und Legasthenie ihren Schrecken verlieren. Toll, dass Sie beschlossen haben, sich genauer zu informieren. 

Haben Sie das Gefühl, dass Ihr Kind oder Sie selbst beim Lesen oder beim Rechtschreiben Probleme haben? Sitzt Ihre Tochter/Ihr Sohn lange bei den Hausaufgaben und schreibt wiederholt Wörter falsch, obwohl diese bereits mehrmals geübt wurden? Haben Sie den Eindruck, Ihr Kind trödelt ständig herum und kann sich nicht richtig konzentrieren? Oder hat Ihr Sohn/Ihre Tochter schlechte Noten in den Fächern Deutsch und/oder Englisch?

Wenn Sie Ihr Kind nun wiedererkennen, sind Sie nicht alleine, und die gute Nachricht ist: hier kann ganz konkret entgegengewirkt werden!
Helfen Sie Ihrem Sohn/Ihrer Tochter dabei.
Setzen Sie den ersten Schritt: Lassen Sie sich beraten!

Wir zeigen Ihnen, wo die Probleme liegen und wie tatsächlich geholfen werden kann. Denn genau das liegt uns am Herzen. Wir wollen, dass Ihr Kind einmal den Beruf ergreifen kann, den es sich erträumt. Ohne, dass die schlechten Deutsch-Noten oder Englisch-Noten es verhindern. 
 

Hilfe im LOS bei Lese-Rechtschreib-Schwäche / LRS / Legasthenie / Leseschwäche / Rechtschreibstörung / Dyslexie

Vermutlich haben Sie von diesen Begriffen bereits gehört.

Doch was genau ist hiermit gemeint?

●     Womöglich haben Sie bereits viele Versuche unternommen, die Schwierigkeiten beim Lesen und/oder Schreiben durch eine Nachhilfe in den Begriff zu bekommen? 

    ●     Oder die Lehrerin/ der Lehrer hat darauf hingewiesen, wie schwer sich Ihre Tochter/Ihr Sohn im Unterricht tut?

      ●     Möglicherweise haben Sie nun den Verdacht, dass Ihr Sohn/Ihre Tochter ein Legastheniker ist, und fragen sich, ob auch Ihr Kind eine individuelle Förderung benötigt. 

        Lassen Sie es uns herausfinden!
        Wo kann ich mich zum Thema Lese-Rechtschreibschwäche bzw. Legasthenie informieren lassen? 

        Das LOS Wiener Neustadt bietet eine wissenschaftlich fundierte Austestung für die Fächer Deutsch sowie Englisch an.

        Wir sind auf Hilfestellungen in jenen Bereichen spezialisiert, in denen es bei Ihrem Sohn/Ihrer Tochter noch hakt. Welche das sind, wird mittels des normierten Rechtschreibtests schreib.on von Dr. Peter May detailliert erhoben. Durch ein persönliches Gespräch, die Durchsicht der mitgebrachten Unterlagen sowie anhand der Auswertungen des LRS-Tests erkennen wir rasch, welche Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben vorliegen. Im Fokus des ersten Kennenlernens steht somit die Ermittlung der Lernausgangslage. Denn nur durch eine genaue Analyse der Defizite im Schriftspracherwerb sowie durch eine individuelle Therapie können Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten von Grund auf behoben und folglich dauerhaft geholfen werden. 
         

        LOS Wiener Neustadt: Seit über 10 Jahren erfolgreiche Förderung 

        In unserem Haus gibt es nicht nur die Möglichkeit zur Beratung, wir helfen Kindern auch bei der Überwindung ihrer Probleme.

        Das LOS Wiener Neustadt unterstützt Schüler seit 2008 bei der Bewältigung ihrer Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten. Inzwischen haben wir bereits über 1000 Schülern helfen können, gute Noten in Deutsch und Englisch zu erlangen. Sie haben wieder Freude am Lernen und an der Schule gefunden.

        Gelungen ist uns das durch einen wertschätzenden Umgang mit den Kids:

        ●     Schaffen einer Wohlfühl-Atmosphäre
        ●     Ihr Kind erlebt: "Ich bin mit diesem Problem nicht alleine!"
        ●     Speziell ausgebildete Pädagogen 
        ●     Einfühlsamer sowie motivierender Unterricht
        ●     Multimediales und systematisches Training
        ●     Fortbildung auch für die Eltern (Eltern-Seminare)
        ●     Zusammenarbeit mit den Lehrern unserer Schüler (nur falls erwünscht)
        ●     Schulfrust wird zu Schullust

          Individuelle Förderung statt Nachhilfe

          Es gilt zu beachten, dass eine allgemein gehaltene Deutsch Nachhilfe für einen Legastheniker nicht zielführend ist. Im Gegensatz zu einer wissenschaftlich fundierten Lerntherapie, wie wir sie im LOS durchführen, versuchen Nachhilfelehrer temporär auftretende Lücken zu schließen.  Dieses Vorgehen ist für einen Schüler mit LRS oder Legasthenie daher keine dauerhafte Lösung.
           

          Institutsleiterin: Mag. Katharina Marth 

          Die Arbeit mit Kindern hat mir schon frühzeitig große Freude bereitet. Bereits als Jugendliche habe ich meine Mutter in die nahe gelegene Volksschule begleitet, um im Unterricht mitzuwirken und die Schüler beim Lernen zu unterstützen. Während meines Psychologiestudiums absolvierte ich ein Praktikum auf der Ambulanz der Interdisziplinären Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychosomatik im AKH Wien. Dort wurde ich das erste Mal auf LRS-Kinder und deren Thematik aufmerksam.

          Durch zahlreiche Gespräche mit Eltern sowie Kindern erkannte ich, dass die Betroffenen verzweifelt nach Lösungen suchten, die mit einer Lese-Rechtschreib-Störung einhergehende Problematik in den Griff zu bekommen.  Nicht selten berichteten mir die Familien von unzähligen Stunden, die mit dem  Erledigen der Hausübungen und dem Auswendiglernen der richtigen Schreibweise von Wörtern verbracht wurden. Jedoch ohne sichtbaren Erfolg. Zudem war das häusliche Lernen von regelmäßigen Kämpfen geprägt und belastete die Eltern-Kind-Beziehung stark. Aufgerüttelt durch die Erfahrungen in der Tagesklinik suchte ich nach einer Möglichkeit, diesen Kindern und Eltern nachhaltig und durch eine individuelle Förderung zu helfen. Meine umfangreichen Recherchen führten mich schlussendlich zur LOS-Methode.
           

          Von der Psychologin zur LRS-Expertin

          2009 war es dann soweit. Nach einer intensiven Einarbeitungszeit begann ich im LOS Wiener Neustadt als LRS-Pädagogin. Durch das gut durchdachte Therapie-Material war es für mich ein Leichtes, die Kinder zum Mitarbeiten zu motivieren. Vor allem aber beeindruckten mich die stetig wachsenden Therapie-Erfolge der LRS-Kinder. Angespornt durch die Lernfortschritte dieser, wuchs in mir die Leidenschaft, Kindern und Jugendlichen mit Defiziten in den Bereichen Rechtschreibung, Grammatik, Lesen und Ausdruck nachhaltig zu helfen.

          Mittlerweile bin ich die Leiterin des LOS Wiener Neustadt und kann auf viele Jahre Erfahrung in der Förderung von Kindern mit LRS und Legasthenie zurückblicken. Mehr denn je bin ich davon überzeugt, dass ich mit diesem wissenschaftlich fundierten Konzept, betroffenen Kindern helfen kann, ihre Schwierigkeiten dauerhaft zu überwinden. Zusätzlich können wir durch eine genaue Diagnose nicht nur LRS-Kindern oder Legasthenikern Unterstützung zukommen lassen,  sondern auch jenen Schülern Hilfestellung anbieten, die einfach ihre Leistungen im Fach Deutsch (Lesen, Rechtschreiben, Grammatik, Aufsatz- sowie Sprachkompetenz etc. ) verbessern möchten. 

          Lassen auch Sie Ihrem Kind diese Erfahrung zuteil werden. Warten Sie nicht länger, werden Sie aktiv. Am Anfang steht ein kleiner Schritt: Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Machen Sie sich selbst ein Bild von uns. Wir kümmern uns gerne um Ihre Anliegen!

          Liebe Eltern,  um unseren Beitrag zum Schutz der Gesundheit der Bevölkerung zu leisten, findet im LOS Wiener Neustadt vom 16.03.2020 bis zum 17.05.2020 kein Präsenzunterricht in Kleingruppen statt. Unsere Schülerinnen und Schüler werden stattdessen zu Hause mit unseren speziellen Onlinelernprogrammen nach individuellen Förderplänen unterrichtet. Das Lernen zu Hause mit der LOS-Lernsoftware bietet Ihrem Kind die Möglichkeit, gezielt und individuell weiterzulernen.  Auch wenn Ihr Kind noch nicht im LOS gefördert wird, können wir Ihnen eine professionelle und wirksame Förderung für Zuhause anbieten. Erstgespräche sowie Testgespräche werden derzeit telefonisch durchgeführt.  Fordern Sie jetzt die Online-Testkennung für Ihr Kind an!  Mit dem wissenschaftlich basierten Rechtschreibtest schreib.on erfahren Sie rasch und kostenlos wie es um die Rechtschreibleistung Ihres Kindes bestellt ist.  Rufen Sie uns einfach unter 02622 90500 an oder schreiben Sie uns eine Mail an INFO@LOS-WIENER-NEUSTADT.ATund informieren Sie sich über unser Online-Lernangebot sowie über die Möglichkeiten der wirksamen LOS-Förderung.  Trotz der vorübergehenden Umstellung sind wir natürlich für Support und Fragen nach wie vor telefonisch und per E-Mail für Sie erreichbar.  Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute!  Mit herzlichen Grüßen  LOS Wiener Neustadt Mag. Katharina Marth

          LOS-Online-Unterricht

          Liebe Eltern, liebe LOS-Schülerinnen und -Schüler, liebe Interessenten,

          derzeit findet unser LOS-Unterricht entweder online oder – in Einzelfällen und unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln – als Präsenzunterricht in Kleinstgruppen im LOS statt. Auch Beratungsgespräche sind telefonisch, per Videomeeting oder im LOS möglich. Zur Terminvereinbarung oder bei sonstigen Fragen erreichen Sie uns wie gewohnt telefonisch oder per E-Mail. 

          Herzliche Grüße
          Mag. Katharina Marth


          Weltretter und Siegertexte – NÖN.at

          Schüler mit Lese- und Schreibschwäche erarbeiteten tolle Texte über Möglichkeiten, die Welt zu verbessern...

          Artikel zum Wettbewerb lesen

          Schüler als „Weltretter“ geehrt: Sieger-Texte online! – NÖN.at

          Das LOS Wiener Neustadt beteiligte sich dieses Jahr erneut am Weltretter-Wettbewerb des Kindermagazins ZEIT LEO...

          Artikel über "Siegertexte" lesen

          Förderung: Ja aber richtig! – NÖN.at

          Nicht alle Fördermethoden, die in der Praxis zur Anwendung kommen, helfen Kindern wirklich bei der Überwindung ihrer Lese- und Rechtschreibprobleme. Zu diesem Schluss kam Prof. Dr. Matthias Grünke von der Universität Köln bei seinem informativen sowie packenden Vortrag am 7. November im BORG Wiener Neustadt...

          Artikel zum Vortrag lesen