Portrait LOS Freiburg:  Theodora Papanagnou
Institutsleitung:
Theodora Papanagnou
Montag:09:00 – 17:30 Uhr
Dienstag:09:00 – 17:30 Uhr
Mittwoch:09:00 – 17:30 Uhr
Donnerstag:09:00 – 17:30 Uhr
Freitag:09:00 – 17:30 Uhr

Symposium

Thema:  "Lehrmethoden und deren Wirksamkeit" mit Dr. Simone Jambor-Fahlen

 

Liebe Eltern,

seit 1996 helfen wir Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ihre Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben erfolgreich zu überwinden. Wenn das Kind schlechte Deutschnoten nach Hause bringt, machen sich die Eltern verständlicherweise Sorgen. Sie fragen in der Schule danach ob ihr Kind vielleicht LRS hat. Das Kind geht in die schulische Förderung. Die Eltern üben zu Hause Diktate und hoffen, dass das Problem geringer wird. Sie üben jeden Abend für zehn Minuten das Lesen. Trotzdem hat ihr Kind weiterhin Schwierigkeiten. Eltern und Kind verzweifeln und geben auf mit der Erkenntnis: Bei Lese-Rechtschreibschwäche kann man nichts machen. Das ist nicht richtig!!!
 

Förderung bei LRS oder Legasthenie im LOS Freiburg

Das LOS Freiburg gehört einem bundesweiten Verbund von Instituten an. Diese helfen seit 1984 Menschen mit LRS, Rechtschreibschwäche oder Legasthenie. Die pädagogische Arbeit wird seit vielen Jahren von bekannten Wissenschaftlern in Pädagogik und Psychologie begleitet. Staatliche Einrichtungen (z. B. Prof. Schneider von der Universität Würzburg) haben in Studien mit mehr als 40.000 Personen die Wirksamkeit der Förderung bestätigt.
 

So hilft die Förderung im LOS

Zunächst wird das Kind mit wissenschaftlichen Tests  im Schreiben und im Lesen getestet. Das Ergebnis wird ausführlich mit den Eltern besprochen. So wissen sie, wo die Probleme im Lesen oder Schreiben liegen. Wir arbeiten mit eigens dafür entwickelten Materialien, Heften und PC-Programmen. Sie sind auf dem aktuellsten Stand des Wissens über Lese-Rechtschreibstörungen. Mithilfe der Testergebnisse und der LOS-Materialien wird die individuelle Förderung des Kindes geplant. Der Unterricht findet in kleinen Gruppen statt. So lernt Ihr Kind mit seinem Problem besser umzugehen, es ist nicht allein. Psychische Erkrankungen, die mit der LRS zusammenhängen, werden gemildert oder sogar vermieden. Das Selbstbewusstsein und die Freude auf die Schule werden gesteigert. Von dem strukturierten Unterricht profitieren auch Kinder mit ADHS.
 

Der erste Schritt zur Förderung

Wenn Sie wissen wollen, ob Ihr Kind an Lese-Rechtschreibschwäche leidet und Hilfe braucht, melden Sie sich bei mir. Auch wenn Ihrem Kind Legasthenie attestiert wurde oder Probleme mit der phonologischen Bewusstheit vorhanden sind, ist es sinnvoll, sich beim LOS zu melden. Denn meine pädagogischen Lehrkräfte und ich können Ihrem Kind und Ihnen helfen. Rufen Sie mich an oder schicken Sie mir ein Kontaktformular. Ich werde mich bei Ihnen auf jeden Fall melden.

Ich freue mich darauf, Ihr Kind und Sie kennenzulernen und Ihnen zu helfen.

mit schönen Grüßen

Theodora Papanagnou

Symposium mit Dr. Simone Jambor-Fahlen

Thema: Rechtschreibung: Systematik, Didaktik, Förderung
Am 21. Oktober 2020, 19:00 – 20:45 Uhr veranstalten wir gemeinsam mit dem LOS Karlsruhe ein Symposium.

Schreiben lernen gehört zu den zentralen Entwicklungsaufgaben jedes Grundschulkindes und nimmt daher zu Recht im Unterricht und in der Förderung eine herausragende Rolle ein. Zentrales Ziel des (Recht-)Schreibunterrichts ist es, Schülerinnen und Schüler zu kompetenten Schreiberinnen und Schreibern auszubilden und ihnen damit Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Wie lernen Kinder richtig schreiben und wie können dabei spezifische Schülergruppen gezielt gefördert werden?

In dem wissenschaftlichen Gastbeitrag von Frau Dr. Simone Jambor-Fahlen vom Mercator-Institut der Universität Köln werden auch Kinder, die aus mehrsprachigen Elternhäusern kommen, einen Schwerpunkt bilden. Wir gehen gemeinsam auch der Frage nach, ob und wenn ja welche Besonderheiten sich für diese Zielgruppe ergeben. Weiterhin schauen wir uns verschiedene Konzepte der Rechtschreibvermittlung an und behandeln die Frage, ob eine Methode besser geeignet ist, Kindern das Schreiben (und Lesen) beizubringen als andere Methoden.

Das Symposium findet aufgrund der aktuellen Situation als Online-Seminar über WebEx statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich.

Haben Sie Interesse?

Unseren Veranstaltungsflyer können Sie hier herunterladen. Sie können sich bereits jetzt per E-Mail (info@los-freiburg.de) oder über unser Antwortformular dazu anmelden. Nähere Informationen zu WebEx erhalten Sie zusammen mit der Anmeldebestätigung. Gerne führen wir mit Ihnen im Vorfeld einen Techniktest durch.

LOS-Online-Unterricht

Seit dem 17.3.2020 findet der Unterricht des LOS Freiburg zuhause statt. Unsere Schülerinnen und Schüler werden mit unseren erprobten Lernprogrammen nach individuellen Förderplänen unterrichtet. Zuhause arbeiten die Kinder mit der LOS-Lernsoftware sowie speziellen Arbeitsmaterialien, die entsprechend den Förderplänen genau auf das jeweilige Kind zugeschnitten sind. Das bietet Ihrem Kind die Möglichkeit, gezielt und selbständig zu lernen.
In vielen Fällen reicht das aber nicht. Die meisten Kinder brauchen Anleitung und Motivation von außen, um ihrem Leistungsvermögen gerecht zu werden. Das leisten momentan die Eltern. Um ihnen diese Last wieder von den Schultern zu nehmen, fangen wir ab Mai mit dem Unterricht im virtuellen Klassenzimmer, in Form von Videokonferenzen, an. Dort können unsere bestens ausgebildeten Pädagogen die pädagogische Förderung, Motivation und Anleitung der LOS-Schüler, in gewohnter Qualität, wieder übernehmen. 
Auch wenn Ihr Kind noch nicht im LOS gefördert wird, können wir Ihnen eine professionelle und wirksame Förderung für zuhause anbieten. Die Beratungsgespräche finden ebenfalls per Videokonferenz oder telefonisch statt. Wir führen gemeinsam einen Online-Test durch und besprechen die Ergebnisse und Fördermöglichkeiten.

Natürlich sind wir wie immer für Support und Fragen telefonisch und per E-Mail für Sie erreichbar.

Sobald es die Corona-Verordnung zulässt, werden wir den Präsenzunterricht im LOS wieder schrittweise anbieten. Bis dahin wünschen wir Ihnen und Ihren Familien alles Gute und bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen
LOS Freiburg
Theodora Papanagnou

Thema des Monats: LOS-Info 2/2020 – Arbeitsplatz

Liebe Eltern,

in unserer Reihe „Was Sie schon immer wissen wollten“, erhalten Sie für Ihr Kind viele kleine Tipps, die in der Summe jedoch das Lernen einfacher und effizienter gestalten. Einfach per Mail anfordern info@los-freiburg.de oder anrufen (0761 42993219).