https://www.los.at/oesterreich/kaernten/klagenfurt/

LOS Klagenfurt – Ihr Spezialist bei Lese-Recht­schreib-Schwäche und Legasthenie

LOS Partnerin Mag. Jaqueline Kopeinig: Lehrinstitut für Orthographie und Sprachkompetenz Klagenfurt – Ihr Spezialist bei Lese-/Rechtschreibschwäche, LRS und Legasthenie
LOS-Partnerin:
Mag. Jaqueline Kopeinig

Bahnhofstr. 41/EG/2
A-9020 Klagenfurt

0463 890008
LOS-Klagenfurt@LOSdirekt.at

Hat Ihr Kind oder haben Sie selbst Probleme im Lesen und/oder Rechtschreiben (Lese-/Rechtschreibschwäche/Legasthenie), so helfen wir gerne dabei, diese durch eine individuelle, symptomorientierte Förderung zu überwinden.
Die hohe Wirksamkeit der in den LOS entwickelten und angewandten pädagogischen Therapie der Lese- und Rechtschreibschwäche
wurde schon mehrfach in unabhängigen wissenschaftlichen Untersuchungen nachgewiesen:


- LOS geförderte SchülerInnen erzielen deutlichen Lernzuwachs.
- LOS-SchülerInnen verbessern sich doppelt so schnell wie „normal geförderte SchülerInnen“.
- LOS-SchülerInnen steigern in jedem Förderjahr ihre Leistung.
- Je länger die Förderdauer, umso größer der Lernerfolg.

FÖRDERUNG IM LOS – SEIT 35 JAHREN ERFOLGREICH!

Unsere Schüler lernen nicht nur richtig zu schreiben und zu lesen, sondern auch die Sprache in allen Bereichen anzuwenden: Aufsätze, Berichte, Protokolle, Referate oder Präsentationen in Wort und Schrift anzufertigen. Lesen und Schreiben sind zwei grundlegende Kulturtechniken und äußerst bedeutend für die schulische und berufliche Zukunft! Konzentrationsprobleme sind meist nicht Ursache, sondern Folge mangelnder Lernerfolge im Lesen und Schreiben. Wichtig ist bei einer LRS, dass Kinder mit Problemen im Schriftsprachbereich rechtzeitig, richtig und langfristig gefördert werden. FÖRDERUNG IM LOS – DIE BESTE ENTSCHEIDUNG!

 
Warten Sie nicht ab, sondern handeln Sie:

Vereinbaren Sie einen Termin für eine kostenlose Testung und Beratung unter +43 463 890008 oder los-klagenfurt@losdirekt.at, um gemeinsam festzustellen, wie die Leistung im Schriftspracherwerb aussieht, welche konkreten Fehlerarten in der Rechtschreibung vorliegen und wie diese Lernrückstände im Lesen und/oder Schreiben behoben werden können bzw. wie der individuelle Förderbedarf aussieht!

Aktuelles

Mit der LOS-Lernsoftware üben, wo und wann man will: ONLINE-LERNEN

Die LOS-Lernsoftware ist speziell für Menschen gemacht, die ihre Probleme im Lesen und/oder Schreiben überwinden wollen.

Nicht die Vermittlung neuen Wissens ist das erste Lernziel, sondern das Üben und Verfestigen eines inneren Lexikons, aus dem Wörter und Texte automatisch abgerufen werden. Automatisiertes Lesen und Schreiben sind die Folgen.
Junge Menschen mit LRS brauchen viel mehr Zeit für das Einüben von sprachlichen Inhalten. In der Schule kommt diese Übungszeit viel zu kurz. 

LOS-Online-Lernen erfolgt nicht nur in der Förderung im LOS, sondern zu jeder Zeit und an jedem Ort.
Zum Beispiel können die Ferien genutzt werden, um das Gelernte zu verfestigen oder um Lerneinheiten daheim, zusätzlich, zu absolvieren.

Gerade Schüler mit LRS benötigen langfristiges, regelmäßiges und häufiges Üben!
Ermutigen Sie die jungen Menschen durchzuhalten und helfen Sie ihnen, dran zu  bleiben, bis sie ihr Lernziel erreicht haben.

Informationsabende zu ONLINE-LERNEN

am 13. und 14. Juni 2018
jeweils ab 18:00 Uhr
im LOS Klagenfurt
Anmeldung erforderlich!


Rückblick auf unsere Elternveranstaltung mit Dr. Lach. Den Pressebeitrag finden Sie unter „Presse“.

„Noch immer gibt es Kinder, die den Lernstoff nicht packen oder keine Aufgaben machen wollen. Der Druck auf Kinder hat zugenommen. Eltern haben große Erwartungen: Kind ins Gymnasium, Matura und Studium. 

Rollentausch der Eltern und LehrerInnen: Immer häufiger sollen LehrerInnen die Kinder erziehen, grüßen lehren etc. und Eltern versuchen, Ihnen das Lesen, Schreiben, Rechnen zu vermitteln. Der Fokus vieler Eltern liegt auf Leistung!

Doch eine liebevolle Beziehung ist der Nährboden für gute Entwicklung.
Erziehung braucht Beziehung und Beziehung braucht Zeit.

Lesen und Schreiben sind zwei grundlegende Kulturtechniken und äußerst bedeutend für die schulische und berufliche Zukunft jedes Kindes! Konzentrationsprobleme sind meist nicht Ursache, sondern Folge mangelnder Lernerfolge im Lesen und Schreiben. Wichtig ist bei einer LRS, dass Kinder mit Problemen im Schriftsprachbereich rechtzeitig, richtig und langfristig gefördert werden.