LOS Kiel – Ihr Spezialist bei Lese-/Recht­schreib­schwäche und Legasthenie

Herzlich willkommen auf der Internetseite des LOS Kiel!

Seit Anfang 2008 finden im LOS Kiel Kinder, Jugendlich und Erwachsene mit Legasthenie, Lese-/Rechtschreibschwäche und Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben in Deutsch und Englisch Hilfe. Mit dieser Hilfe konnten schon viele Kinder ihre Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben abbauen und so ihre Noten dauerhaft verbessern.

Was hat sie hier hergeführt?  

Vermutlich hat Ihr Kind Schwierigkeiten in der Schule und Sie haben den Verdacht, dass ernstzunehmende Probleme beim Lesen und Schreiben die Ursache dafür sind. Sie sehen, dass es viele Rechtschreibfehler macht – auch beim Abschreiben? Es vergisst Buchstaben, verwechselt diese oder fügt zusätzliche hinzu? Ein Wort wird in einem Text auf unterschiedliche Weise  geschrieben?

Ihr Kind liest nur stockend und versteht nicht, was es da gerade gelesen hat? Textaufgaben in Mathe werden nicht verstanden? Die Hausaufgaben dauern viel zu lang und sind Ursache für tägliche Auseinandersetzungen?

Wenn eine oder mehrere dieser Fragen für Sie mit Ja zu beantworten sind, dann sollte Sie sich mit mir in Verbindung setzen. Alle diese Anzeichen sprechen für eine Lese-/Rechtschreibschwäche und es ist dringend erforderlich, dass Ihrem Kind dabei geholfen wird, seine Schwierigkeiten zu überwinden.

Testen –Beraten –Fördern

Mit Hilfe des wissenschaftlich fundierten Rechtschreibtests „schreib.on“ (www.dideon.de) überprüfen wir die Rechtschreibleistung Ihres Kindes. Durch das Testgutachten und ein ausführliches Beratungsgespräch können wir sehen, wie ausgeprägt die Schwierigkeiten sind und wo sie genau liegen. Dies alles bildet die Basis des individuellen Förderplans für Ihr Kind.

Unsere pädagogische Therapie bei LRS  baut auf wissenschaftlich anerkannte und in jahrelanger Praxis erprobte Methoden und Materialien auf, die Ihrem Kind helfen, die notwendigen Strategien beim Lesen und Schreiben zu festigen und zu automatisieren. Ebenfalls wird die Lesekompetenz trainiert und  das Erstellen von altersgerechten Texten geübt. Der Unterricht findet in den meisten Fällen in vier Unterrichtsstunden pro Woche in einer passenden homogenen Kleingruppe statt, die von ausgebildeten LOS-Pädagogen geleitet wird. Je nach Leistungsstand sind erste Erfolge schon nach fünf bis sechs Monaten zu erkennen. Insgesamt bleiben die Schüler ein bis drei Jahre im LOS, bis die angestrebte Stabilisierung der Rechtschreibleistung dauerhaft erreicht wird.

Auf diese Weise können wir auch Ihrem Kind dabei helfen, seine Probleme beim Lesen und Schreiben zu überwinden. Gehen Sie den ersten Schritt und nehmen mit uns Kontakt auf.

Aktuelles

Versetzung gefährdet?

Das Schuljahr nähert sich mit großen Schritten seinem Ende. Für manche stellt sich die bange Frage, ob es mit der Versetzung klappen wird oder nicht. Vor allem wenn das Lesen und Schreiben schwerfällt, sind nicht nur die Deutsch- und Fremdsprachnoten, sondern häufig auch die Noten in anderen Fächern beeinträchtigt. Besonders dann ist es wichtig, dass die Probleme beim Lesen und Schreiben systematisch mit einer kompetenten Förderung angegangen werden. Das ist auch dann wichtig, wenn die Versetzung gefährdet ist, damit im nächsten Schuljahr die vorhandenen Lücken in der Schriftsprachkompetenz geschlossen werden. Nur so ist es möglich, den Klotz am Bein loszuwerden, der das Vorankommen behindert, wenn die Anforderungen an die Schriftsprachkompetenz steigen.


Wenn auch Sie sich Sorgen machen, dass neben schlechten Deutschnoten auch die Leistungen in anderen Fächern durch Schwierigkeiten in der Schriftsprachkompetenz negativ beeinflusst werden, vereinbaren Sie einen Termin zu einem ausführlichen Beratungsgespräch. In diesem suchen wir gemeinsam den besten Weg, wie wir mit einer pädagogischen Therapie im LOS Kiel helfen können, damit auch Ihr Kind es in der Schule wieder leichter hat.